Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Windchill

Worttrennung Wind-chill
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

durch Wind verursachte verstärkte Empfindung von Kälte

Thesaurus

Synonymgruppe
Windfrösteln · Windkühle  ●  Windchill  engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Windchill‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von dieser "gefühlten Temperatur" (Windchill) seien besonders exponierte Körperteile wie Nase und Ohren betroffen. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.1996]
Die Vokabel heißt Windchill, und die lokalen Blätter kommen gar nicht mehr los von diesem Wort. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.1996]
Der Windchill, der ihm vorauseilte, war der vom Ende der Schutzwerkstatt Bundesrepublik, war benchmarking als Führungsstil. [Die Welt, 22.05.2004]
Meteorologen und Textilforscher nennen das Phänomen "gefühlte Kälte", auf Englisch "windchill factor", eingedeutscht "Fröstelfaktor". [Süddeutsche Zeitung, 23.02.2001]
Zitationshilfe
„Windchill“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Windchill>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windbüchse
Windböe
Windbö
Windbäckerei
Windbruch
Winddrehung
Winddruck
Winde
Windei
Windeinwirkung