Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Winddrehung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Winddrehung · Nominativ Plural: Winddrehungen
Aussprache 
Worttrennung Wind-dre-hung
Wortzerlegung Wind Drehung

Verwendungsbeispiele für ›Winddrehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch dann erreichten wir den Golfstrom, und gleichzeitig setzte auch noch eine Winddrehung nach rechts ein. [Die Welt, 19.06.2003]
Diese Winddrehungen richtig zu erkennen und taktisch optimal auszunutzen, das ist die große Kunst beim Regattasegeln. [Die Zeit, 23.06.1972, Nr. 25]
Auch die Dicke der Kreml‑Mauern wird Chruschtschow nicht davor schützen, diese Winddrehung wahrzunehmen. [Die Zeit, 25.10.1956, Nr. 43]
Mit den starken Winddrehungen kamen die deutschen Mannschaften bei der Weltcup‑Regatta vor Hyres / Frankreich überwiegend nicht zurecht. [Die Welt, 23.04.1999]
An der Nordsee kühlt es später mit Winddrehung auf West bis Nordwest ab. [Die Zeit, 06.06.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Winddrehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Winddrehung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windchill
Windbüchse
Windböe
Windbö
Windbäckerei
Winddruck
Winde
Windei
Windeinwirkung
Windeisen