Windrad, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Windrad(e)s · Nominativ Plural: Windräder
Aussprache  [ˈvɪntʀaːt]
Worttrennung Wind-rad
Wortzerlegung  Wind Rad
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Konstruktion aus einer senkrechten Stange oder einem Pfeiler und einer Achse, an der mehrere Flügel (4 a) befestigt sind, die sich mit der Achse im Wind drehen
Kollokationen:
als Genitivattribut: die Rotorblätter, der Rotor, die Flügel eines Windrades
a)
Windräder zur Energiegewinnung
Windräder zur Energiegewinnung
(Eschenzweig, CC BY-SA 4.0)
gemeinsprachlich Anlage zur Stromerzeugung mithilfe von Wind
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: effizientere, gigantische, riesige Windräder
in Präpositionalgruppe/-objekt: Strom aus Windrädern; Flächen, Standorte für Windräder; der Kampf, der Widerstand gegen Windräder; ein Windpark mit [80, 100 usw.] Windrädern; der Bau, die Betreiber, die Förderung von Windrädern
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Windräder im Binnenland, in der Nordsee, vor der Küste
Beispiele:
An Deutschlands Küsten drehen sich immer mehr Windräder. Landwirte stellen viele Meter hohe Masten aus Beton oder Stahl auf ihre Felder. Sie ernten über die auf den Turmspitzen thronenden – von zwei‑ oder dreiflügeligen Propellern angetriebenen – Generatoren Windstrom, den sie in das öffentliche Netz einspeisen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.04.1995]
Das Grundproblem ist, dass Strom nachhaltig vor allem im Norden des Landes produziert werden kann, da also, wo der Wind kräftig bläst und und viele Windräder aufgestellt werden können, an Land oder im Meer. Viele industrielle Zentren befinden sich jedoch in der Mitte und vor allem im Süden Deutschlands. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.2021]
Umfragen zeigen zwar, dass die Deutschen zum weit überwiegenden Teil für die Energiewende sind, und die allermeisten befürworten auch Windräder. Nur bitte nicht vor der eigenen Haustür. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.2021]
Im ganzen Land wurden bereits etwa 2.500 kleinere Windräder installiert, die 2019 etwa 13 Prozent des in Griechenland produzierten Stroms erzeugten. [Neue Zürcher Zeitung, 18.03.2021]
Der Aalener Chemie‑Professor Frank Haenschke stellt sich ein Land vor, in dem Windräder hinter den Deichen umweltfreundlich Energie erzeugen und »eines Tages mehrere tausend Biogas‑Anlagen« aus Stallmist und Hausmüll »preiswert Strom und Wärme« liefern. [Der Spiegel, 07.03.1983]
b)
Windrad zur Bewässerung
Windrad zur Bewässerung
(Agnes Monkelbaan, CC BY-SA 4.0)
Anlage, die Grundwasser an die Oberfläche pumpt
Beispiele:
Von Windrädern getriebene Pumpen bewässern die Äcker. [Neues Deutschland, 30.09.1982]
Die Bewässerungstechnik ist inzwischen vielerorts so effizient, dass keine weitere Verbesserung denkbar ist. Elektropumpen saugen viel mehr Wasser aus dem Boden als die traditionellen Windräder. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2012]
Als 1847 einem aus Holland [nach Mallorca] angereisten Ingenieur und Tüftler die Konstruktion einer Windmühle gelang, welche die Windkraft nicht auf Mühlsteine, sondern auf eine Wasserpumpe übertrug, erhielt die Windnutzung zusätzlichen Aufwind. Mit den neuen Anlagen konnten in wenigen Jahren die von Malaria verseuchten Sumpfgebiete ausserhalb von Palma und Sa Pobla trockengelegt, die Malariagefahr gebannt und Kulturland gewonnen werden. Später nutzte man die gleichen Windräder zum Heraufpumpen des für die Bewässerung benötigten Grundwassers. [Neue Zürcher Zeitung, 13.07.2011]
Auffallend steil stößt die »Caravelle« nach dem Flugplatz von Palma de Mallorca hinunter. Grüne, fruchtbare Ebene mit Windrädern auf hohen Türmen, die der Bewässerung des Bodens dienen: Nach der atlantisch‑kolonialen wieder die vertraute Mittelmeerwelt. [Die Zeit, 05.02.1965]
100 Windmühlen drehen sich im Wind, der vom Mittelmeer herüberfrischt. Die Windräder treiben Wasserpumpen. Wasser aber bedeutet Leben in der Wüste, und die grünen oder gelben Vierecke um jede einzelne Mühle verraten erstes organisches Leben seit Jahrtausenden. [Neues Deutschland, 18.08.1963]
c)
Windräder in einem Garten
Windräder in einem Garten
(Sally Allsop, CC BY-SA 2.0)
Einfaches Windrad aus Papier
Einfaches Windrad aus Papier
(Mirkur, CC BY-SA 4.0)
kleines, buntes Windrad, das meist als Spielzeug oder der Zierde dient
Beispiele:
Windräder sind sehr beliebte Dekorationen für Gartenbeete und Blumenkübel. Schließlich sorgen Windräder nicht nur für fröhliche und farbenfrohe optische Akzente, sondern gleichzeitig auch für ein lebendiges Bild, wenn der Wind die Räder in Bewegung setzt. [Windrad selber bauen, 18.06.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Sie pustet lieber in ihr Windrad, ihr liebstes Spielzeug. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.2014]
Als Kind spielt der kleine Martin gern mit Steckenpferd und Windrad. [Bild, 30.10.2017]
Ihr Blick streift über die bunten Fähnchen und Windräder, Papierschmetterlinge und Sterne, mit denen die Grabstellen [der Kinder] geschmückt sind. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.2017]
Es wird sich mancher wundern, daß er schon ein recht alter Origamist ist, ohne es zu wissen: Jeder nämlich, der, einstens für sich, heute für die lieben Kinderlein, ein Schiff, einen Helm oder ein Windrad aus Papier gefaltet hat. [Die Zeit, 19.11.1965]

letzte Änderung:

Thesaurus

Elektrizität, Technik
Synonymgruppe
Windanlage  ugs. · Windenergieanlage  fachspr. · Windkraftanlage  fachspr. · Windkraftkonverter  fachspr. · Windkraftwerk  fachspr. · Windrad  ugs., Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Windrad‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Windrad‹.

Zitationshilfe
„Windrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Windrad>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windpocke
Windpark
Windowtechnik
Windowdressing
Window
Windradar
Windrädchen
Windrichtung
Windrose
Windsack