Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Windscherung

Worttrennung Wind-sche-rung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Meteorologie das Aneinander-vorbei-Gleiten zweier unmittelbar benachbarter Luftschichten

Verwendungsbeispiele für ›Windscherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn der Föhn über den ruhenden Kaltluftsee im Tal schießt, dann treten an der Übergangszone Windscherungen auf, die versuchen, die kalte Luft aufzuwirbeln. [Süddeutsche Zeitung, 13.02.1997]
Eine vertikale Windscherung drohte sie zu zerreißen, doch Emilia erholte sich wieder und brachte Baja California heftigen Sturm und Regen. [Die Zeit, 14.08.2006, Nr. 33]
Als Windscherungen werden starke Änderungen der Windrichtung und ‑stärke bezeichnet. [Süddeutsche Zeitung, 05.07.1994]
Durch die Windscherungen kommt es häufig zu starken Turbulenzen, die wegen des Fehlens von Wolken Clear Air Turbulence (CAT) genannt werden. [o. A. [rm.]: Jetstream. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]]
Gewitter sind nicht wegen ihrer harmlosen Blitzschläge, sondern wegen der vehementen Auf‑ und Abwinde und Windscherungen für den Piloten ein ähnliches Problem wie die CAT. [Die Zeit, 27.06.1969, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Windscherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Windscherung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windschatten
Windsbraut
Windsack
Windrädchen
Windrose
Windschirm
Windschur
Windschutz
Windschutzhecke
Windschutzpflanze