Winterkleid, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWin-ter-kleid (computergeneriert)
WortzerlegungWinterKleid
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Winterkleidung
Beispiel:
ein warmes Winterkleid
übertragen
Beispiel:
gehobendie Wiesen und Felder haben ihr Winterkleid angelegt (= sind mit Schnee bedeckt)
Federkleid der Vögel im Winter

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Ruhekleid · Schlichtkleid · Winterkleid
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

warm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Winterkleid‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hyde Park und Regents Park gleichen im verschneiten Winterkleid eher einem norwegischen Märchen als der englischen Wirklichkeit.
Die Zeit, 17.02.1947, Nr. 07
Freilich, wenn es sich um praktische warme Winterkleider handelte, da seid ihr dabei!
Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6295
In dicken Winterkleidern und oft ohne jegliches Gepäck taumelten sie die Gangway des Jumbojets hinunter.
Die Welt, 07.05.1999
Allein in Erding müssen die Mitarbeiter des Bauhofs acht städtische Wasserspeier mit einem hölzernen Winterkleid verhüllen.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.2000
Ein Strohhut zum Winterkleid wirkt ebenso lächerlich wie ein großer Schwinger - ein Kleiderhut - zum sportlichen Kostüm.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 376
Zitationshilfe
„Winterkleid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Winterkleid>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Winterkartoffel
Winterkälte
Winterhose
Winterhimmel
Winterhilfswerk
Winterkleidung
Winterkohl
Winterkohle
Winterkorn
Winterkostüm