Wipfel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wipfels · Nominativ Plural: Wipfel
Aussprache
WorttrennungWip-fel
eWDG, 1977

Bedeutung

gehoben oberster Teil eines Baumes, Krone
Beispiele:
die hohen, kahlen, vollen Wipfel der Bäume
die Sonne ging hinter den Wipfeln der Bäume unter
die Wipfel rauschen im Wind
In allen Wipfeln / Spürest du / Kaum einen Hauch [GoetheÜber allen Gipfeln]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Wipfel m. ‘oberste, schwankende Spitze von Pflanzen, sich bewegende Baumspitze’, ahd. wiphil (8. Jh.), mhd. wipfel ‘Spitze eines Baumes, eines Gebäudes’ stellt sich mit dem Suffix germ. -ila- im Sinne von ‘sich Bewegendes, Schwankendes’ (wie ahd. wiphōn ‘herumstreifen’, mhd. wipfen ‘hüpfen, springen’, eigentlich ‘sich schwingend, wiegend bewegen’, s. ↗wippen) zu ie. *u̯eib- ‘drehen, sich drehend, schwingend bewegen’.

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Baumwipfel · Wipfel  ●  Zopfholz  fachspr.
Assoziationen
  • Baumkronenpfad · Baumkronenweg · Baumwipfelpfad · Waldwipfelweg

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ast Baum Birke Buche Eiche Eukalyptusbaum Fichte Kastanie Kiefer Linde Palme Pappel Pinie Rauschen Regenwald Tanne Urwaldriese Wipfel Zweig Zypresse kreisen ragen rauschen rauschend recken reg schimmern schneebedeckt verfangen überragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wipfel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem hielten sich die Affen nahezu ausschließlich in den Wipfeln hoher Bäume auf.
Die Zeit, 21.09.2010 (online)
Die zänkischen Tiere bekommen ihr Futter heute um 14 Uhr in die Wipfel der Bäume gereicht.
Die Welt, 26.08.2003
Unaufhörlich rieselte und knisterte es in der Luft, in allen Wipfeln, in allen Zweigen.
Salten, Felix: Bambi, Frankfurt a. M.: Fischer 1956 [1923], S. 60
Ihre manchmal fast mannsgroßen Bauten, die wie die Nester anderer Wespenarten aus einer papierähnlichen Masse bestehen, hängen hoch in den Wipfeln der Bäume.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 248
Da sind ihnen die Wipfel unserer Bäume ein günstiges Jagdgebiet.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 117
Zitationshilfe
„Wipfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wipfel>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Winzling
Winzigkeit
winzig
Winzerstube
Winzermesser
Wipfeldürre
Wipfelsprosse
Wipfeltrieb
Wippchen
Wippdrehkran