Wippschaukel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wippschaukel · Nominativ Plural: Wippschaukeln
Aussprache
WorttrennungWipp-schau-kel
WortzerlegungwippenSchaukel
eWDG, 1977

Bedeutung

Schaukel aus einem in der Mitte aufliegendem Brett oder Balken, auf dessen Enden sitzend man auf und ab wippen, schaukeln kann

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Wippschaukel in Kleeblattform, die vier Kinder gleichzeitig aufnehmen kann, machte schließlich das Rennen.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.2002
Erhalten bleiben die Tischtennisplatten, Skattische, Wippschaukeln, Sitzbänke, Sandkästen und die Klettergeräte.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1998
Zitationshilfe
„Wippschaukel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wippschaukel>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wippkran
wippen
Wippe
Wippdrehkran
Wippchen
Wippsterz
wir
Wir-Gefühl
Wirbel
Wirbelbogen