Wirbelwind, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wirbelwind(e)s · Nominativ Plural: Wirbelwinde · wird meist im Singular verwendet
Aussprache  [ˈvɪʁbl̩ˌvɪnt]
Worttrennung Wir-bel-wind
Wortzerlegung WirbelWind
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
heftiger Wind oder Windstoß, der Wirbel hervorruft, etw. in die Luft wirbelt
Beispiele:
Wie in den letzten Tagen so oft schon, sprang der Wind um, das heißt, ein jäher Wirbelwind begann um den Platz zu kreisen. [Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann-Fischer 1947 [1933], S. 405]
Kleine Wirbelwinde aus Schnee jagen über das Geländer des Terrassendecks, wo ein Unentwegter den Elementen trotzt. [Die Welt, 07.12.2019]
Mit schweren Regenfällen und gewaltigen Wirbelwinden hat Taifun »Koppu« in der Nacht die Philippinen erreicht. [Die Zeit, 18.10.2015 (online)]
»El Niño« – das Christkind – haben peruanische Fischer schon vor 200 Jahren die meteorologische Urgewalt getauft, die zur Zeit wieder den Pazifik vor den Küsten Perus erwärmt. Glühend heißer Wirbelwind läßt anschließend ganze Landstriche und Ernten in Afrika, Australien und Südostasien verdorren. [Die Zeit, 24.10.1997]
bildlich Wie der leibhaftige Wirbelwind stürmte die kleine Hexe auf dem neuen Besen dahin. [Preußler, Otfried: Die kleine Hexe, Stuttgart: Thienemann 1980 [1957], S. 26]
bildlich Sie fuhr wie ein Wirbelwind auf mich zu, eine flackernde Flamme der Empörung, mit hochrotem Gesicht, flatternden Locken und wild blitzenden Augen. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 499]
gelegentlich
entsprechend der Bedeutung von Wirbelsturm
Beispiele:
[…] der Normalfall für die Versicherungswirtschaft [besteht] mittlerweile in der Abdeckung der regelmäßig in den USA auftretenden Schäden durch die immer zahlreicher auftretenden Tornados. Diese Wirbelwinde mit oftmals gerade hundert Meter Durchmesser tauchen nach Gewittern auf, ziehen über Land und lassen wenig unzerstört. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2012]
Sie erlebten, wie die kleine Waise Dorothy [in »Der Zauberer von Oz«] aus der tellerplatten Prärie von Kansas durch einen heftigen Wirbelwind samt ihrem Holzhaus und ihrem kleinen Hund Toto in eine unbekannte Welt geblasen wird. [Berliner Zeitung, 30.11.1996]
Ein Wirbelwind kann bis zu 3,6 Milliarden Tonnen Luft mit einer Windgeschwindigkeit von mehr als 200 Stundenkilometern bewegen. [Hurrikan. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000. München: DIZ 2000 [1992]]
Da die mit dem verdunsteten Wasser transportierte Wärmeenergie den Hurrikan auflädt, könnte der Mikro‑Film [aus synthetischen Großmolekülen] auf dem Wasser die Wucht des Wirbelwinds entscheidend vermindern. [Der Spiegel, 13.08.1973]
2.
übertragen temperamentvolle, energiegeladene, sehr aktive oder sich schnell bewegende (häufig jüngere oder kleinere) Person oder ebensolches Tier
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein echter, kleiner, wahrer Wirbelwind
Beispiele:
Die quirlige Blondine ist ein Wirbelwind, ein Energiebündel, plaudert gerne drauf los und verbreitet stets beste Laune. [Die Welt, 19.08.2016]
Für seine sechs Ligatore und eine Vorlage genügten dem Wirbelwind sieben Einsätze mit nur 325 Minuten – effizienter ist nur der Dortmunder Torjäger Paco Alcacer. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2018]
Damals peitschten die Tänzerinnen in kniekurzen Charlestonkleidern […] als aufregende Wirbelwinde über die Bühne. [Der Standard, 04.12.2014]
Auch für die anderen Hunde ist so ein junger Wirbelwind erst einmal Stress, bringt dieser doch den gewohnten Tagesablauf gehörig durcheinander. [Züchtergedanken, 29.05.2012, aufgerufen am 22.07.2020]
Die Mutter nennt Erika gern ihren kleinen Wirbelwind, denn das Kind bewegt sich manchmal extrem geschwind. [Die Zeit, 15.07.1983]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Kleintrombe · ↗Sandhose · Staubhose · Staubteufel · Staubtrombe  ●  Wirbelwind  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Irrwisch · ↗Quirl · Unruhegeist · Wirbelwind · ↗Zappelphilipp  ●  ↗Springinsfeld  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Großtrombe · ↗Taifun · ↗Tornado · ↗Trombe · ↗Wasserhose · ↗Windhose · ↗Wirbelsturm · ↗Zyklon  ●  ↗Twister  ugs., engl. · Wirbelwind  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Baguio · ↗Hurrikan · ↗Taifun · ↗Zyklon · tropischer Sturm  ●  ↗Wirbelsturm  Hauptform
  • (sehr) schwerer Sturm · maximale Windstärke · orkanartiger Sturm  ●  ↗Orkan  Hauptform
Synonymgruppe
Springinsfeld · ↗Tollkopf · ↗Wildling  ●  ↗Wildfang  verniedlichend · Wirbelwind  fig., verniedlichend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Bruder Leichtfuß  ugs. · Bruder Lustig  ugs. · Flabes  ugs., rheinisch · ↗Hallodri  ugs. · Heiopei  ugs., rheinisch · ↗Knallcharge  ugs., fig. · ↗Knalltüte  ugs., fig. · ↗Leichtfuß  ugs. · ↗Luftikus  ugs. · ↗Luftnummer  ugs. · Schiffschaukelbremser  ugs., scherzhaft · ↗Windbeutel  ugs. · ↗Windei  ugs. · ↗Windhund  ugs. · lockerer Vogel  ugs. · loser Vogel  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Wirbelwind‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirbelwind‹.

Zitationshilfe
„Wirbelwind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirbelwind>, abgerufen am 23.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirbeltier
Wirbelsturm
Wirbelstrom
wirbelsinnig
Wirbelschnelle
Wirbelzopf
wirblig
Wirgefühl
Wirkbereich
wirken