Wirkbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWirk-be-reich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bereich, in dem ein Medikament o. Ä. wirkt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So kann die Phylogenetik nur mit Mikromutationen kleinen Wirkbereiches arbeiten.
Heberer, G.: Deszendenztheorie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21474
Und entstammt nicht der einzige aktuelle Hoffnungsträger, Philipp Lahm, Hitzfelds engem Wirkbereich?
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2004
Zitationshilfe
„Wirkbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirkbereich>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirgefühl
wirblig
Wirbelzopf
Wirbelwind
Wirbeltier
wirken
Wirker
Wirkerei
Wirkfaktor
Wirkkraft