Wirklichkeitsflucht, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wirklichkeitsflucht · Nominativ Plural: Wirklichkeitsfluchten · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈvɪʁklɪçkaɪ̯tsˌflʊχt]
Worttrennung Wirk-lich-keits-flucht
Wortzerlegung WirklichkeitFlucht1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Eskapismus, siehe auch Weltflucht
Beispiele:
Statt zu moralisieren, könnte man die beliebte Brautschau gerade aus der unruhigen Zeit heraus verstehen. Und sie als Wirklichkeitsflucht deuten: als Bedürfnis, sich von Elend, Unglück und Katastrophen abzuwenden und sich in romantische Träume hineinzubegeben, zu verdrängen. Man erträgt die schlechten Nachrichten nicht mehr, nimmt die Umwelt als bedrohlich wahr oder ist bloss übersättigt und reagiert mit dem Rückzug ins Private. [Neue Zürcher Zeitung, 14.11.2015]
»Bevor die totalitären Bewegungen Macht haben, beschwören sie eine Lügenwelt herauf, die den Bedürfnissen des menschlichen Gemüts besser entspricht als die Wirklichkeit selbst«, schreibt Hannah Arendt in ihrem Werk Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. Der wahre Grund für die Verführungskraft moderner Propaganda war nach Ansicht der Philosophin deren Verlogenheit, aber auch unsere Neigung zur Wirklichkeitsflucht. [Die Zeit, 16.08.2012]
Der Regisseur genießt es, losgelöst von historischen Erfahrungen zu leben und zu arbeiten. Er zeigt sich als Meister der Kinderphantasien und Wirklichkeitsfluchten. Er baut sich in seinen Studios eine eigene Welt[…]. »Ich konnte wahnsinnig gut verdrängen«, sagt [Steven] Spielberg heute über diese Zeit. [Der Spiegel, 28.09.1998]
Der Handel mit Träumen verlangt nach Kulisse oder wie man heute dazu sagt: nach Ambiente. Zumindest war dies in den ersten Jahrzehnten des Kinos so. Das Glücksversprechen wollte attraktiv verpackt sein. Fassadenhohe Kinoplakate, großzügige Foyers, erhabene Aufgänge und Säle, die die Erinnerung an das großbürgerliche Ballhaus wach hielten [sic!], begründeten den Ruf des Kinos als Ort von seliger Wirklichkeitsflucht. [die tageszeitung, 27.12.1996]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Eskapismus · ↗Realitätsflucht · ↗Weltflucht · Wirklichkeitsflucht
Oberbegriffe
  • Durchbrennen · Entkommen · Fliehen · ↗Flucht  ●  Abhauen  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„Wirklichkeitsflucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirklichkeitsflucht>, abgerufen am 09.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wirklichkeitsfern
Wirklichkeitserfahrung
wirklichkeitsdicht
Wirklichkeitsbezug
Wirklichkeitsbereich
Wirklichkeitsform
wirklichkeitsfremd
wirklichkeitsgetreu
Wirklichkeitskonstruktion
Wirklichkeitsmensch