Wirsingkohl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWir-sing-kohl (computergeneriert)
WortzerlegungWirsingKohl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kohl mit (gelb)grünen, krausen, sich zu einem lockeren Kopf zusammenschließenden Blättern

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Welschkohl · ↗Welschkraut · Wirsing · Wirsingkohl  ●  ↗Kohl  österr. · Wirz  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt habe ich sie im Britzer Garten erstmals aus Wirsingkohl gegessen.
Bild, 17.04.2001
Wirsingkohl benötigt ebenso wie die anderen Kopfkohlarten eine frische organische Düngung.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 264
Der 27-jährige Sänger prangt mit einer Gitarre aus Wirsingkohl auf Plakaten der Tierschutzorganisation Peta.
Die Welt, 28.07.2000
Wenn ihm Marlene Wirsingkohl kochte, erinnert sich eine Bekannte, dann war die Einsamkeit kurz gebrochen.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.1998
Umgeben von meterhohem Zaun, von einer mit spanischen Reitern und Stacheldraht bedrohlich dekorierten Gitterwand, gedeiht auf sandigem Boden ein Wirsingkohl.
Die Zeit, 26.08.1977, Nr. 35
Zitationshilfe
„Wirsingkohl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirsingkohl>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirsing
wirsch
Wirrwarr
Wirrung
Wirrsal
Wirt
Wirtel
wirtelig
Wirtin
Wirtinnenvers