Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wirsingkohl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wirsingkohl(e)s · Nominativ Plural: Wirsingkohle · wird selten im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Wir-sing-kohl
Wortzerlegung Wirsing Kohl
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kohl mit (gelb)grünen, krausen, sich zu einem lockeren Kopf zusammenschließenden Blättern

Thesaurus

Botanik, Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Welschkohl · Welschkraut · Wirsing · Wirsingkohl  ●  Kohl  österr. · Wirz  schweiz.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Wirsingkohl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt habe ich sie im Britzer Garten erstmals aus Wirsingkohl gegessen. [Bild, 17.04.2001]
Wirsingkohl benötigt ebenso wie die anderen Kopfkohlarten eine frische organische Düngung. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 264]
Dort wird sie hauptsächlich als Kochgemüse zubereitet, ähnlich wie Wirsingkohl, mit Muskatnuß gewürzt. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 251]
Der 27‑jährige Sänger prangt mit einer Gitarre aus Wirsingkohl auf Plakaten der Tierschutzorganisation Peta. [Die Welt, 28.07.2000]
Die Konservenindustrie benötigt vom Wirsingkohl nur ausnahmsweise kleinere Mengen zum Herstellen bestimmter kochfertiger Konserven. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 266]
Zitationshilfe
„Wirsingkohl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirsingkohl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirsing
Wirrwarr
Wirrung
Wirrsal
Wirrnis
Wirt
Wirtel
Wirtesonntag
Wirtin
Wirtinnenvers