Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wirtschaftsablauf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wirtschaftsablauf(e)s · Nominativ Plural: Wirtschaftsabläufe
Worttrennung Wirt-schafts-ab-lauf
Wortzerlegung Wirtschaft Ablauf

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftsablauf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftsablauf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftsablauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die elektronische Revolution mit ihren gravierenden Folgen für den Wirtschaftsablauf tritt in ein neues Stadium der schöpferischen Zerstörung ein. [Der Tagesspiegel, 15.03.2001]
In den anderen osteuropäischen Ländern war der Wirtschaftsablauf 1980 weniger dramatisch, aber dennoch keineswegs günstig. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]]
Das technologische Patt ist eine verfahrene, gefährliche Phase im langfristigen Wirtschaftsablauf. [Die Zeit, 11.10.1974, Nr. 42]
Sicherlich vermag sie dies nur dann, wenn sie notfalls auch in den Wirtschaftsablauf eingreifen kann. [Die Zeit, 06.10.1955, Nr. 40]
Wirtschaftspsychologie dagegen beschäftigt sich mit den Verhaltensweisen der Menschen im Wirtschaftsablauf. [Clemens-Ziegler, Brigitte u. Pawlowsky, Peter: Wirtschaftspsychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 3796]
Zitationshilfe
„Wirtschaftsablauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftsablauf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsabkommen
Wirtschaftlichkeitsrechnung
Wirtschaftlichkeitsprüfung
Wirtschaftlichkeitsberechnung
Wirtschaftlichkeit
Wirtschaftsabteilung
Wirtschaftsagentur
Wirtschaftsakteur
Wirtschaftsaktivität
Wirtschaftsamt