Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wirtschaftskader, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wirtschaftskaders · Nominativ Plural: Wirtschaftskader
Worttrennung Wirt-schafts-ka-der
Wortzerlegung Wirtschaft Kader

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftskader‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftskader‹.

leitend

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftskader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man merke zahlreichen Wirtschaftskadern nichts von einer Erhöhung der Verantwortung an. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]
Unsere leitenden Wirtschaftskader haben das Vertrauen zu den amerikanischen Partnern verloren, und so gaben sie immer häufiger anderen den Vorzug. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]]
Wir waren genötigt, einen wesentlichen Teil der leitenden Wirtschaftskader in der Bundesregierung und auch in den beiden nationalen Regierungen sowie auf den unteren Leitungsebenen auszuwechseln. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]]
Außerdem hatte er entscheidenden Anteil an der Schaffung eines Weiterbildungssystems für leitende Wirtschaftskader. [Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR – F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16250]
Algerien ist heute zwar ein unabhängiger Staat, aber ein Staat ohne staatliche und lokale Verwaltungen, ohne Lehrer, ohne Ärzte, ohne Wirtschaftskader. [Die Zeit, 03.08.1962, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Wirtschaftskader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftskader>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftskabinett
Wirtschaftsjurist
Wirtschaftsjournalist
Wirtschaftsjahr
Wirtschaftsinteresse
Wirtschaftskammer
Wirtschaftskapitän
Wirtschaftskarte
Wirtschaftskatastrophe
Wirtschaftskittel