Wirtschaftskader

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWirt-schafts-ka-der

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftskader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

leitend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftskader‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftskader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man merke zahlreichen Wirtschaftskadern nichts von einer Erhöhung der Verantwortung an.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Außerdem hatte er entscheidenden Anteil an der Schaffung eines Weiterbildungssystems für leitende Wirtschaftskader.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16250
Algerien ist heute zwar ein unabhängiger Staat, aber ein Staat ohne staatliche und lokale Verwaltungen, ohne Lehrer, ohne Ärzte, ohne Wirtschaftskader.
Die Zeit, 03.08.1962, Nr. 31
Noch weiter ausgearbeitet sind die Erfahrungen beziehungsweise Richtlinien von der Bildung eines »Wirtschaftskaders« bei Michail P. Rjabušinskij.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 321
Zitationshilfe
„Wirtschaftskader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftskader>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftskabinett
Wirtschaftsjurist
Wirtschaftsjournalist
Wirtschaftsjahr
Wirtschaftsinteresse
Wirtschaftskammer
Wirtschaftskapitän
Wirtschaftskarte
Wirtschaftskatastrophe
Wirtschaftskittel