Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wirtschaftsmisere, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wirtschaftsmisere · Nominativ Plural: Wirtschaftsmiseren
Worttrennung Wirt-schafts-mi-se-re
Wortzerlegung Wirtschaft Misere

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftsmisere‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftsmisere‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftsmisere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein Land der Welt fördere die Künste mehr, und Schuld an der Wirtschaftsmisere sei nur das amerikanische Embargo. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2001]
Daß alle Opfer bringen müssen, um die Wirtschaftsmisere zu bewältigen, sehe man ein. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.1996]
Wegen der derzeitigen Wirtschaftsmisere die Verwirklichung der Währungsunion zu verschieben wäre ein fundamentaler Fehler. [Die Zeit, 21.02.1997, Nr. 9]
Auch sie tragen eine Mitschuld an der Wirtschaftsmisere des Landes. [Die Zeit, 23.01.2012 (online)]
Andere Kritiker warfen Sanader die Flucht vor der Wirtschaftsmisere des Landes vor. [Die Zeit, 06.07.2009, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Wirtschaftsmisere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftsmisere>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsministerium
Wirtschaftsministerin
Wirtschaftsminister
Wirtschaftsmigration
Wirtschaftsmigrant
Wirtschaftsmodell
Wirtschaftsmoral
Wirtschaftsnachricht
Wirtschaftsnation
Wirtschaftsoberschule