Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wirtschaftsmodell, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wirtschaftsmodells · Nominativ Plural: Wirtschaftsmodelle
Worttrennung Wirt-schafts-mo-dell
Wortzerlegung Wirtschaft Modell

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftsmodell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftsmodell‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftsmodell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem muss man die Diskussion um das deutsche Wirtschaftsmodell nicht allzu ernst nehmen. [Die Zeit, 29.03.2010, Nr. 13]
Es ist, neben der Wahl des Wirtschaftsmodells, die heikelste Frage, die in Riga debattiert wird. [Die Zeit, 06.09.1991, Nr. 37]
Nach 1956 folgten dann die Polen mit dem »Polnischen Wirtschaftsmodell«. [Die Zeit, 25.09.1964, Nr. 39]
Und welchen Teil des amerikanischen Wirtschaftsmodells brauchen die Deutschen nicht? [Süddeutsche Zeitung, 05.02.2001]
Die Opposition hatte dem Wirtschaftsmodell zwar Kritik, aber keine Alternativen entgegenzusetzen. [Süddeutsche Zeitung, 13.09.1996]
Zitationshilfe
„Wirtschaftsmodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftsmodell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsmisere
Wirtschaftsministerium
Wirtschaftsministerin
Wirtschaftsminister
Wirtschaftsmigration
Wirtschaftsmoral
Wirtschaftsnachricht
Wirtschaftsnation
Wirtschaftsoberschule
Wirtschaftsobjekt