Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wirtschaftsregion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wirtschaftsregion · Nominativ Plural: Wirtschaftsregionen
Worttrennung Wirt-schafts-re-gi-on
Wortzerlegung Wirtschaft Region

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftsregion‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftsregion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftsregion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei denn, es gelingt den Deutschen, die mächtigste Wirtschaftsregion der Welt zu einer politischen Einheit zu vereinen. [Die Zeit, 15.10.2012, Nr. 42]
Schließlich steht das Land im Rufe, eine blühende Wirtschaftsregion zu sein. [Die Zeit, 28.01.1991, Nr. 04]
Eine aus eigener Kraft prosperierende Wirtschaftsregion entsteht dadurch allerdings nicht. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.1999]
Mit der Übernahme sei Clark in allen großen Wirtschaftsregionen der Welt vertreten. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.1998]
Damals zählten die besetzten Gebiete zu den zehn dynamischsten Wirtschaftsregionen der Welt. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.1994]
Zitationshilfe
„Wirtschaftsregion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftsregion>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsreformer
Wirtschaftsreform
Wirtschaftsreferent
Wirtschaftsredaktion
Wirtschaftsrecht
Wirtschaftsressort
Wirtschaftsrisiko
Wirtschaftssabotage
Wirtschaftssanktion
Wirtschaftsschule