Wirtschaftsverband, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Wirt-schafts-ver-band
Wortzerlegung WirtschaftVerband2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Interessenverband von Unternehmern eines Wirtschaftszweigs

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftsverband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftsverband‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftsverband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesmal könnte es klappen, denn sogar die Wirtschaftsverbände tolerieren den Plan.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2004
Darüber ist zu reden - freilich ebenfalls über die meist weniger offene Einflußnahme der Wirtschaftsverbände.
Die Zeit, 23.08.1996, Nr. 35
Bei den großen Wirtschaftsverbänden herrscht nicht immer nur Freude über den kleinen Verbandsvetter.
o. A. [Bar.]: Bundesverband Junger Unternehmer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Sie dürfen keiner Regierung, keinem Parlament und keinem Wirtschaftsverband angehören und sind überwiegend Hochschullehrer.
o. A. [wor]: Sachverständigen-Rat für Umweltfragen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Der deutsch-italienische Wirtschaftsverband berät in Berlin über die Verbesserung der gegenseitigen Wirtschaftsbeziehungen.
o. A.: 1920. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 1049
Zitationshilfe
„Wirtschaftsverband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftsverband>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsunternehmen
Wirtschaftsuniversität
Wirtschaftsunion
Wirtschaftstreibende
Wirtschaftstrakt
Wirtschaftsverbindung
Wirtschaftsverbrechen
Wirtschaftsverbrecher
Wirtschaftsvereinigung
Wirtschaftsverfassung