Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wirtschaftsverbindung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wirtschaftsverbindung · Nominativ Plural: Wirtschaftsverbindungen
Worttrennung Wirt-schafts-ver-bin-dung
Wortzerlegung Wirtschaft Verbindung
eWDG

Bedeutung

Typische Verbindungen zu ›Wirtschaftsverbindung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftsverbindung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wirtschaftsverbindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es bestehe auch eine große Bereitschaft der deutschen Industrie, die ehemals bewährten deutsch‑jugoslawischen Wirtschaftsverbindungen wieder aufzunehmen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Es wurde eingehend die Frage der Wirtschaftsverbindungen zwischen den beiden Ländern erörtert. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Die Stadt hat das Potenzial, Wirtschaftsverbindungen in den Osten zu knüpfen. [Die Welt, 11.01.2000]
Doch ist Schewardnadse nicht nur an dem Erhalt bestehender Wirtschaftsverbindungen interessiert. [Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 438]
Friedliche Zusammenarbeit führt zu großem gegenseitigem Vorteil unserer Länder, und wir und Sie haben jetzt gute Ansätze für Wirtschaftsverbindungen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]]
Zitationshilfe
„Wirtschaftsverbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftsverbindung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsverband
Wirtschaftsunternehmen
Wirtschaftsuniversität
Wirtschaftsunion
Wirtschaftstätigkeit
Wirtschaftsverbrechen
Wirtschaftsverbrecher
Wirtschaftsvereinigung
Wirtschaftsverfassung
Wirtschaftsvergehen