Wirtschaftsverbrechen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWirt-schafts-ver-bre-chen (computergeneriert)
WortzerlegungWirtschaftVerbrechen
eWDG, 1977

Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Bekämpfung Korruption Kriminalität Last Verfolgung angeblich begehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wirtschaftsverbrechen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres wurden 20000 Wirtschaftsverbrechen aufgedeckt.
Die Zeit, 01.08.1986, Nr. 32
Ich möchte aber nicht, dass Wirtschaftsverbrechen mit der Politik vermischt werden.
Die Welt, 27.09.1999
Nichtbefolgung dieser Anordnung ist ein "Wirtschaftsverbrechen" und wird sehr hoch bestraft.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 172
Im Dienstzimmer der Abteilungsleiterin für Wirtschaftsverbrechen türmten sich die Akten.
Bild, 02.02.2002
Es ist bezeichnend, daß diese Schrift mit den Lastern eines Kaiserpaars beginnt und mit einem Katalog ihrer Wirtschaftsverbrechen endet.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15119
Zitationshilfe
„Wirtschaftsverbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtschaftsverbrechen>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsverbindung
Wirtschaftsverband
Wirtschaftsunternehmen
Wirtschaftsuniversität
Wirtschaftsunion
Wirtschaftsverbrecher
Wirtschaftsvereinigung
Wirtschaftsverfassung
Wirtschaftsvergehen
Wirtschaftsverhältnisse