Wirtshausgast

Grammatik Substantiv
Worttrennung Wirts-haus-gast

Verwendungsbeispiele für ›Wirtshausgast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst nachdem Deutschland in Polen eingefallen war, hält die couragierte Frau mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg, auch nicht vor den Wirtshausgästen.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1995
Wanderer, Weintrinker und Wirtshausgäste zieht auch diese Gegend Südtirols besonders an.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1994
Der Schlägerei ging den Angaben zufolge ein Streit zwischen einem Wirtshausgast und vier Passanten voraus, in den sich der Gastwirt und seine Frau einschalteten.
Der Tagesspiegel, 09.09.2003
Ihre bevorzugte Klientel sitzt offenbar an den Stammtischen, denn ab Montag bekommen Kärntner Wirtshausgäste von der Landesregierung Taxigutscheine über drei Euro geschenkt.
Die Zeit, 06.11.2003, Nr. 46
Zitationshilfe
„Wirtshausgast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wirtshausgast>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtshausbrodem
Wirtshausbank
Wirtshaus
Wirtschaftszweig
Wirtschaftszone
Wirtshaushocker
Wirtshausprügelei
Wirtshausschild
Wirtshausschlägerei
Wirtsinsekt