Wischerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungWi-sche-rei
Wortzerlegungwischen-erei
Wortbildung mit ›Wischerei‹ als Letztglied: ↗Augenwischerei

Verwendungsbeispiele für ›Wischerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mischlinge und Asiaten lehnen die Botha-Verfassung als Augen wischerei ab.
Die Zeit, 31.08.1984, Nr. 36
Die Tibor- Varga-Schülerin, mehrfache Wettbewerbssiegerin, besitzt einen Ton von auffallender Klarheit, die Koordination von Bogen- und Greifhand ist vorzüglich, keine Wischerei, keine Undeutlichkeit.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.1998
Zitationshilfe
„Wischerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wischerei>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wischerblatt
Wischerarm
Wischer
wischen
Wischblatt
wischfest
Wischgeste
Wischi-Waschi
Wischiwaschi
Wischlappen