Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wischtuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Wisch-tuch
Wortzerlegung wischen Tuch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Tuch zum (feuchten) Abwischen von Möbeln o. Ä.
b)
landschaftlich Aufwischlappen

Thesaurus

Synonymgruppe
Lappen · Lumpen · Putzlappen · Putztuch · Tuch · Wischlappen · Wischtuch  ●  Feudel  ugs., norddeutsch
Oberbegriffe
  • Textilien · Textilware  ●  Wirkwaren  geh., veraltet

Typische Verbindungen zu ›Wischtuch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wischtuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wischtuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wischtuch, naß und schmutzig, landete knapp neben Hänschen an der Wand. [Nöstlinger, Christine: Gretchen Sackmeier, Hamburg: Oetinger 1988 [1981], S. 116]
Eine Frau mit Wischtuch und einem kleinen blauen Plastikeimer reinigt alle Oberflächen. [Süddeutsche Zeitung, 23.02.2002]
Es ist gut, in der Küche einen mit Wasser gefüllten Eimer und dabei zwei oder drei Wischtücher zur Hand zu haben. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 424]
Wischtücher müssen täglich gründlich gewaschen und in einem nur dafür bestimmten Gefäß ausgekocht werden. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 340]
Die Reinigungsflüssigkeit für die Mattscheibe wird nie direkt auf dem Monitor gegeben sondern immer ins Wischtuch. [C't, 2001, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Wischtuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wischtuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wischroboter
Wischlappen
Wischiwaschi
Wischi-Waschi
Wischgeste
Wischwasch
Wisent
Wismut
Wismutmalerei
Wissbegier