Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wismutmalerei, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wismutmalerei · Nominativ Plural: Wismutmalereien
Worttrennung Wis-mut-ma-le-rei
Wortzerlegung Wismut Malerei
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
(vom 16. bis 18. Jahrhundert zur Dekoration von kleinen Möbeln, Kästchen o. Ä. angewandte) Technik des Malens mit Tempera- oder Lackfarben auf einem Kreidegrund, der mit einer dünnen, glänzend polierten, als grauer Ton hindurchschimmernden Wismutschicht überzogen ist
b)
in der Technik der Wismutmalerei hergestelltes Kunstwerk
Zitationshilfe
„Wismutmalerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wismutmalerei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wismut
Wisent
Wischwasch
Wischtuch
Wischroboter
Wissbegier
Wissbegierde
Wissen
Wissen ist Macht
Wissensanspruch