Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wissbegierde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wissbegierde · Nominativ Plural: Wissbegierden · wird selten im Plural verwendet
Nebenform selten Wissensbegierde · Substantiv · Genitiv Singular: Wissensbegierde · Nominativ Plural: Wissensbegierden
Aussprache [ˈvɪsbəˌgiːɐ̯də] · [ˈvɪsn̩sbəˌgiːɐ̯də]
Worttrennung Wiss-be-gier-de · Wis-sens-be-gier-de
Wortzerlegung Wissen Begierde
Ungültige Schreibung Wißbegierde
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

starker Wunsch, großes Verlangen, mehr zu wissen, etw. zu erfahren
Synonym zu Wissbegier, Wissensdurst, siehe auch Neugier
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: natürliche Wissbegierde
als Akkusativobjekt: jmds. Wissbegierde befriedigen
Beispiele:
[…] In der Tat spielt Wissbegierde eine zentrale Rolle dabei, zu welchen Leistungen das Gehirn fähig ist – und wie lange. Nicht jeder wird so zum Genie, aber leidenschaftliches Interesse für die eigene Umgebung kann dazu beitragen, dass das Gehirn bis ins hohe Alter funktioniert. [Badische Zeitung, 03.11.2018]
Eigentümer wollen von potenziellen Mietern viel wissen. Oft mehr als erlaubt. Vermieter suchen sorgfältig aus, wen sie in ihre Wohnung einziehen lassen. Ihre Wissbegierde ist jedoch manchmal zu groß, finden Datenschützer. [Dresdner Neueste Nachrichten, 08.07.2017]
Seine Wissbegierde ist […] ungebrochen, fünf Tageszeitungen hat er abonniert, um politisch auf dem Laufenden zu bleiben. [Hamburger Abendblatt, 04.01.2018]
Dabei soll das Kind für seinen Unterricht begeistert sein, die Schule muß sein Jugendglück ausmachen. Mit Wißbegierde soll es den Unterricht aufnehmen. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch. München: Beckstein 1939 [1903], S. 114]
Seine Wissensbegierde war nach der Lehre noch nicht gesättigt. [Luzerner Zeitung, 07.08.2018] ungewöhnl.
In der Tat kommen in dem bei Reclam erschienenen Band, welcher in schön chronologischer Folge die österreichischen Schriftstellerinnen und Dichter, Poetinnen und Essayisten, Theaterpranken und Szene‑Regenten in effigie (= im Bild) auftreten lässt, die höchsten wie die niedrigsten Wissbegierden und Schaulüste reichlich auf ihre jeweiligen Kosten. [Neue Zürcher Zeitung, 04.11.2000] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Wissbegierde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Wissbegierde‹ und ›Wißbegierde‹.

Zitationshilfe
„Wissbegierde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wissbegierde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wissbegier
Wismutmalerei
Wismut
Wisent
Wischwasch
Wissen
Wissen ist Macht
Wissensanspruch
Wissensarbeit
Wissensarbeiter