Wissensarbeiter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wissensarbeiters · Nominativ Plural: Wissensarbeiter
Worttrennung Wis-sens-ar-bei-ter

Verwendungsbeispiele für ›Wissensarbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sagt, wir sprächen von "Wissensarbeitern", für die mobile Arbeit theoretisch möglich sei.
Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 23
Nicht nur die Wissensarbeiter der New Economy sind häufig in solchen Teams tätig.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001
Wer heute Wissensarbeiter kontrolliert, läuft ihnen nicht mit dem Lineal hinterher, sondern führt Feedback-Gespräche.
Die Welt, 05.03.2005
Wissensarbeiter sehen sich selbst als Gleichberechtigte gegenüber ihren Auftraggebern oder Arbeitgebern.
Der Tagesspiegel, 26.10.2003
Die Wissensarbeiter als zentrale Schicht der Digitalisierung - Programmierer, IT-Techniker, Webdesigner, Hightech-Dienstleister und andere - sind nicht Befehlsempfänger, sondern hoch qualifizierte, weitgehend autonom entscheidende Mitarbeiter.
C't, 1999, Nr. 25
Zitationshilfe
„Wissensarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wissensarbeiter>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wissensarbeit
Wissensanspruch
wissen, wo der Hammer hängt
Wissen
wissbegierig
Wissensart
Wissensaustausch
Wissensballast
wissensbasiert
Wissensbasis