Wissenschaftsministerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wissenschaftsministerin · Nominativ Plural: Wissenschaftsministerinnen
Worttrennung Wis-sen-schafts-mi-nis-te-rin
Wortzerlegung WissenschaftMinisterin

Typische Verbindungen zu ›Wissenschaftsministerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BundesbildungsministerinBeispielsätze anzeigen FDP-LandesvorsitzendeBeispielsätze anzeigen FDP-VorsitzendeBeispielsätze anzeigen FinanzministerinBeispielsätze anzeigen JustizministerinBeispielsätze anzeigen KabinettBeispielsätze anzeigen KultusministerBeispielsätze anzeigen NachfolgerinBeispielsätze anzeigen PräsidentinBeispielsätze anzeigen StellvertreterinBeispielsätze anzeigen ThüringerBeispielsätze anzeigen WirtschaftsministerBeispielsätze anzeigen berufenBeispielsätze anzeigen bisherigBeispielsätze anzeigen brandenburgischBeispielsätze anzeigen damaligBeispielsätze anzeigen ehemaligBeispielsätze anzeigen frühBeispielsätze anzeigen hessischBeispielsätze anzeigen jetzigBeispielsätze anzeigen niedersächsischBeispielsätze anzeigen nordrhein-westfälischBeispielsätze anzeigen nordrheinwestfälischBeispielsätze anzeigen parteilosBeispielsätze anzeigen schleswig-holsteinischBeispielsätze anzeigen sächsischBeispielsätze anzeigen thüringischBeispielsätze anzeigen warnenBeispielsätze anzeigen westfälisch übergebenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wissenschaftsministerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wissenschaftsministerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das einer Wissenschaftsministerin passiert, ist das für sie besonders peinlich.
Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06
Was die so genannten Langzeitstudierenden anbelangt, bin ich mit der Wissenschaftsministerin einer.
Der Tagesspiegel, 28.01.2005
In der parteilosen Wissenschaftsministerin haben sie erstmals eine politische Mitstreiterin gefunden.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.1997
Die thüringische Wissenschaftsministerin stellte fest, die Länder hätten bereits im Mai beschlossen, einen nationalen Bildungsbericht im Herbst nächsten Jahres vorzulegen.
Die Welt, 26.06.2002
Daß Schüler und Studenten "mit immer mehr Stoff überhäuft" werden, beklagt die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Anke Brunn (SPD).
Der Spiegel, 17.09.1990
Zitationshilfe
„Wissenschaftsministerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wissenschaftsministerin>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wissenschaftsminister
Wissenschaftsmanagement
Wissenschaftsmagazin
Wissenschaftslehre
Wissenschaftslandschaft
Wissenschaftsministerium
Wissenschaftsökonomie
wissenschaftsökonomisch
Wissenschaftsorganisation
Wissenschaftsorganisator