Wissenschaftsorganisator

GrammatikSubstantiv
WorttrennungWis-sen-schafts-or-ga-ni-sa-tor

Typische Verbindungen
computergeneriert

Forscher Lehrer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wissenschaftsorganisator‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer großen Theoretikern finden sich Wissenschaftsorganisatoren, schulbildende Lehrer und "technisch veranlagte" Wissenschaftler, wobei maßgebliche Forscher durch ausführliche Essays gewürdigt werden.
Die Welt, 16.07.2005
Zuletzt wirkte er als Wissenschaftsorganisator - unter anderem für die Unesco, die etwas philosophisches Unterfutter gut gebrauchen kann.
Die Welt, 17.08.2005
Nach ihm brauchten wir einen Wissenschaftsorganisator, und Professor Eberhard Wojahn war jetzt der rechte Mann am rechten Ort.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 149
In der Biographie ihres Vaters hat Agnes von Zahn-Harnack 1936 die genialischen Kommunikationstechniken des machtbewussten Wissenschaftsorganisators beschrieben.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2003
Besonders ertragreich ist Rebenichs Würdigung des Wissenschaftsorganisators Theodor Mommsen, ein Aktivitätsbereich, der nur selten adäquat anerkannt wird.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.2002
Zitationshilfe
„Wissenschaftsorganisator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wissenschaftsorganisator>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wissenschaftsorganisation
wissenschaftsökonomisch
Wissenschaftsökonomie
Wissenschaftsministerium
Wissenschaftsminister
wissenschaftsorganisatorisch
Wissenschaftsphilosophie
Wissenschaftspolitik
wissenschaftspolitisch
Wissenschaftspreis