Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wissensdurst, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Wis-sens-durst
Wortzerlegung Wissen Durst
Wortbildung  mit ›Wissensdurst‹ als Erstglied: wissensdurstig
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Wissensdrang
Beispiele:
seinen Wissensdurst stillen
vor Wissensdurst brennen

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Wissensdurst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wissensdurst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wissensdurst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den kommenden Jahren wird sich dieser Wissensdurst zunehmend auf die reale Welt ausweiten. [Die Zeit, 17.01.2011, Nr. 03]
Und der Wissensdurst der Chinesen scheint immer größer zu werden. [Die Zeit, 02.02.1987, Nr. 05]
Der Wissensdurst ist überall latent vorhanden; er braucht nur mit den richtigen Methoden geweckt zu werden. [Die Zeit, 01.02.1954, Nr. 05]
Seit mehr als einem Monat ist der Wissensdurst der Kinder ungestillt. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2004]
Der Wissensdurst, den manche zeigen oder heucheln, ist manchmal ebenso übertrieben wie ungerechtfertigt. [Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 28743]
Zitationshilfe
„Wissensdurst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wissensdurst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wissensdrang
Wissensdefizit
Wissenschaftsökonomie
Wissenschaftszweig
Wissenschaftszentrum
Wissensdünkel
Wissenselement
Wissenserwerb
Wissensexplosion
Wissensform