Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Witterungsverhältnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Witterungsverhältnisses · Nominativ Plural: Witterungsverhältnisse · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Wit-te-rungs-ver-hält-nis
Wortzerlegung Witterung2 Verhältnis

Typische Verbindungen zu ›Witterungsverhältnis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Witterungsverhältnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Witterungsverhältnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im vergangenen Jahr betrug ihr Überschuß wegen ungünstiger Witterungsverhältnisse nur rund eine Million Tonnen. [Die Zeit, 10.06.1977, Nr. 24]
Das waren die widrigsten Witterungsverhältnisse, an die ich mich erinnern kann. [Bild, 11.09.2004]
Dann sollen die Witterungsverhältnisse optimal sein, es werden kuschelige zehn bis zwölf Grad gemeldet. [Bild, 30.01.2004]
Von Mai bis August kann man sich auf einigermaßen gute Witterungsverhältnisse verlassen. [Der Tagesspiegel, 02.06.2005]
Wegen der Witterungsverhältnisse war hier und da auch der Verkehr zusammengebrochen. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.1997]
Zitationshilfe
„Witterungsverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Witterungsverh%C3%A4ltnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Witterungsunbilden
Witterungsumschlag
Witterungsschwankung
Witterungsfaktor
Witterungseinfluss
Witterungsvermögen
Witterungswechsel
Wittib
Wittiber
Wittling