Witwenbuckel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Wit-wen-bu-ckel
Wortzerlegung WitweBuckel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

volkstümlich durch einen Abbau der Knochensubstanz hervorgerufene Verkrümmung der Wirbelsäule bei älteren Frauen

Verwendungsbeispiele für ›Witwenbuckel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wirbel sacken zusammen und es entsteht der sogenannte Witwenbuckel.
Die Zeit, 23.06.1989, Nr. 26
Aber auch wenn die Krankheit nicht mehr als Witwenbuckel abgetan wird.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2003
Sie brechen ein und erzeugen den im Volksmund „Witwenbuckel“ genannten krummen Rücken alter Frauen.
Die Zeit, 11.01.1988, Nr. 02
Zitationshilfe
„Witwenbuckel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Witwenbuckel>, abgerufen am 23.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Witwenball
Witwe
Wittum
Wittling
Wittiber
Witwengehalt
Witwengeld
Witwenhaube
Witwenpension
Witwenrente