Wobbler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wobblers · Nominativ Plural: Wobbler
Worttrennung Wobb-ler (computergeneriert)
Wortzerlegung  wobbeln -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Nachrichtentechnik
a)
Gerät zur Verursachung stetiger periodischer Schwankungen der Frequenz
b)
zu Prüfzwecken dienender Sender, dessen Frequenz regelmäßig geändert werden kann
2.
Angelsport bunt bemalte Nachbildung eines Fisches aus Kunststoff als Köder

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Wobbelgenerator · Wobbelsender · Wobbler
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Wobbler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fette buntschillernde Fliegen, auch für mein Auge appetitlich, seien gar nichts gegen einen Wobbler.
Die Zeit, 27.02.1984, Nr. 09
Bei keiner Angelpartie sollte ein Wobbler passender Größe im Blinkeretui fehlen.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 48
Beim Öffnen ihrer Mailbox stoßen Online-Nutzer in diesen Tagen auf eine E-Mail, in der sie vor einem teuflischen Computervirus mit dem Namen "Wobbler" gewarnt werden.
Die Welt, 11.08.2000
Vielleicht lockt er die Fische mit einem Spinner, Blinker oder Wobbler, mit Heuschrecken, Holunderbeeren oder Köcherfliegenlarven.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2003
Zitationshilfe
„Wobbler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wobbler>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wobbeln
woandershin
woanders
wo kein Kläger, da kein Richter
wo kein Kläger, da ist auch kein Richter
wobei
Woche
Wochenanfang
Wochenarbeit
Wochenarbeitszeit