Wochenarbeitszeit

WorttrennungWo-chen-ar-beits-zeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(für die Arbeitnehmenden) festgelegte wöchentliche Arbeitszeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absenkung Angleichung Anhebung Bundesbeamte Erhöhung Festschreibung Flexibilisierung Heraufsetzung Jahresarbeitszeit Jahresurlaub Kürzung Lebensarbeitszeit Lohnausgleich Reduzierung Stunde Urlaubstag Verkürzung Verlängerung Verringerung durchschnittlich festschreiben geleistet heraufsetzen starr tariflich vereinbart verkürzen verkürzt verlängern verlängert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wochenarbeitszeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin auf dem Bau tätig, und meine Wochenarbeitszeit liegt zwischen 60 bis 75 Stunden.
Bild, 09.02.2006
Er enthält für die allgemeine Verwaltung eine Wochenarbeitszeit von 37 Stunden.
Der Tagesspiegel, 11.02.2005
Durch Erhöhung der Wochenarbeitszeit auf 42 Stunden fallen also nur die Überstundenzuschläge für wenige Stunden weg.
Die Welt, 31.03.2004
Und sinkt durch die Erhöhung der regulären Wochenarbeitszeit auch noch der Umfang der Überstunden, werde der Lohn weiter reduziert.
Die Zeit, 04.10.1996, Nr. 41
So soll die Wochenarbeitszeit im Jahr 2001 von 40 auf 35 Stunden reduziert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]
Zitationshilfe
„Wochenarbeitszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wochenarbeitszeit>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wochenarbeit
Wochenanfang
Woche
wobei
Wobbler
Wochenauftakt
Wochenausklang
Wochenbedarf
Wochenbeginn
Wochenbericht