Wohlfahrtsorganisation

Worttrennung Wohl-fahrts-or-ga-ni-sa-ti-on
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

der Wohlfahrtspflege dienende Organisation

Typische Verbindungen zu ›Wohlfahrtsorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohlfahrtsorganisation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wohlfahrtsorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher widerstrebt es vielen von ihnen, an große Wohlfahrtsorganisationen zu spenden.
Die Welt, 20.04.2005
Die Wohlfahrtsorganisationen befürchten nun, daß solche Lieferungen wieder zunehmen könnten.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.1997
Wir klagen keine Nazi-Organisationen mit einem rechtmäßigen Zweck wie die Wohlfahrtsorganisationen an.
o. A.: Siebzigster Tag. Donnerstag, den 28. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2971
Als sozialdemokratische Wohlfahrtsorganisation für die Arbeiterschaft wird die Arbeiterwohlfahrt gegründet.
o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 1000
Eine Ausnahme bildeten nur die Muslim-Brüder, die vom Regime als eine Wohlfahrtsorganisation angesehen würden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Zitationshilfe
„Wohlfahrtsorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohlfahrtsorganisation>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohlfahrtsökonomisch
Wohlfahrtsmarke
Wohlfahrtsgewinn
Wohlfahrtsgesellschaft
Wohlfahrtsfunktion
Wohlfahrtspartei
Wohlfahrtspflege
Wohlfahrtspfleger
Wohlfahrtspflegerin
Wohlfahrtspolitik