Wohltätigkeitsorganisation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wohltätigkeitsorganisation · Nominativ Plural: Wohltätigkeitsorganisationen
Aussprache 
Worttrennung Wohl-tä-tig-keits-or-ga-ni-sa-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Wohltätigkeitsorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohltätigkeitsorganisation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wohltätigkeitsorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben dem Lions Club ist er weltweit eine der größten Wohltätigkeitsorganisationen.
Bild, 18.03.2005
Auch die von einer Wohltätigkeitsorganisation finanzierte Produktion kam bislang nicht zu Stande.
Der Tagesspiegel, 17.07.2002
Sie wies den Antrag auf den begehrten steuersparenden Status als "Wohltätigkeitsorganisation" ab.
Die Zeit, 07.02.1997, Nr. 7
Wer, außer den Wohltätigkeitsorganisationen, beklagt, ja, wer sieht überhaupt die zunehmende Armut?
Süddeutsche Zeitung, 25.05.1994
Trotz aller Anstrengungen der Wohltätigkeitsorganisationen kommt in diesem Jahr in den Westzonen einschließlich Berlins nur ein Care-Paket auf 146 Personen.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 18841
Zitationshilfe
„Wohltätigkeitsorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohlt%C3%A4tigkeitsorganisation>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohltätigkeitsmarke
Wohltätigkeitskonzert
Wohltätigkeitsfest
Wohltätigkeitsbazar
Wohltätigkeitsbasar
Wohltätigkeitsveranstaltung
Wohltätigkeitsverein
wohltemperiert
wohltönend
wohltuend