Wohnanlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wohnanlage · Nominativ Plural: Wohnanlagen
Worttrennung Wohn-an-la-ge
Wortzerlegung wohnen Anlage
Wortbildung  mit ›Wohnanlage‹ als Letztglied: Großwohnanlage
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gebäudekomplex mit Wohnungen, umgeben von Grünanlagen und bestimmten, dem Zusammenleben der Mieter dienenden Einrichtungen

Thesaurus

Synonymgruppe
Wohnanlage [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Synonymgruppe
Kolonie · Siedlung · Wohnanlage
Oberbegriffe
Assoziationen
Architektur
Synonymgruppe
Wohnanlage · Wohngebiet · Wohnsiedlung · Wohnviertel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Wohnanlage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnanlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wohnanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Sicherheit werden die Bewohner unserer Wohnanlage selten zu Hause sein. [Die Zeit, 30.12.1998, Nr. 1]
Sie wurde vor neun Jahren abgerissen; heute steht dort eine Wohnanlage für Senioren. [Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42]
Die Nachbarn in der Wohnanlage sind erschüttert über den Tod der kleinen Anna. [Die Zeit, 23.07.2010 (online)]
Enthalten ist darin so ziemlich alles, was man falsch machen kann in den ersten zwei Jahren der Verwaltung einer Wohnanlage. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2004]
Außerdem kam es nun im ganzen Stadtgebiet zum Bau von Wohnanlagen in einem modularen System. [o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610]
Zitationshilfe
„Wohnanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnanlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnanhänger
Wohlwollen
Wohlverleih
Wohlverhalten
Wohltätigkeitsverein
Wohnbaracke
Wohnbau
Wohnbauförderung
Wohnbebauung
Wohnbedingung