Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wohngebäude, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wohngebäudes · Nominativ Plural: Wohngebäude
Aussprache 
Worttrennung Wohn-ge-bäu-de
Wortzerlegung wohnen Gebäude
eWDG

Bedeutung

für Wohnzwecke bestimmtes Gebäude
Beispiel:
Wohngebäude und Produktionsstätten

Thesaurus

Synonymgruppe
Wohngebäude · Wohnhaus

Typische Verbindungen zu ›Wohngebäude‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohngebäude‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wohngebäude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann steckten einige der Männer das zentrale Wohngebäude in Brand. [Die Zeit, 11.04.2011, Nr. 15]
Die Liste der höchsten Wohngebäude weltweit zeugt von einem wahrhaften Boom in den vergangenen Jahren. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.2004]
Volk zufolge lag der Hof nur wenige Meter von den nächsten Wohngebäuden entfernt. [Der Tagesspiegel, 16.05.2000]
Militärischer Schaden entstand dabei nicht, jedoch wurde eine Anzahl von Wohngebäuden zum Teil schwer beschädigt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]]
Sie wurden denn auch in verschiedenen Hütten nachgewiesen, namentlich auch in dem Wohngebäude der Mission. [Koch, Robert: Schlußbericht über die Tätigkeit der deutschen Expedition zur Erforschung der Schlafkrankheit. In: Schwalbe, J. (Hg.) Gesammelte Werke von Robert Koch, Bd. 1, Leipzig: Thieme 1912 [1907], S. 912]
Zitationshilfe
„Wohngebäude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohngeb%C3%A4ude>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohngebietsgruppe
Wohngebietsfest
Wohngebiet
Wohnform
Wohnfläche
Wohngegend
Wohngeld
Wohngemach
Wohngemeinde
Wohngemeinschaft