Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wohnsiedlung

Grammatik Substantiv
Worttrennung Wohn-sied-lung
Wortzerlegung wohnen Siedlung
Wortbildung  mit ›Wohnsiedlung‹ als Letztglied: Großwohnsiedlung
eWDG

Bedeutungen

1.
kleine Niederlassung, wo Menschen ansässig sind
Beispiel:
für die Entfaltung der industriemäßigen Landwirtschaft ist die Vielzahl kleiner, nur wenige Kilometer voneinander entfernter Wohnsiedlungen ein Hindernis
2.
Gruppe von (gleichartigen, kleinen) Wohnhäusern
Beispiel:
die Wohnsiedlungen am Rande einer Stadt

Thesaurus

Architektur
Synonymgruppe
Wohnanlage · Wohngebiet · Wohnsiedlung · Wohnviertel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Wohnsiedlung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnsiedlung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wohnsiedlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Wohnsiedlung mit 80 ähnlich schlichten Häusern möchten sie nahebei nun zimmern. [Der Spiegel, 07.05.1984]
In den Gärten der Welt kann man sich vor dem Grau der Wohnsiedlung verstecken. [Die Zeit, 05.10.2009, Nr. 40]
Dreizehn Millionen Mark kostet allein die Wohnsiedlung für das Kabinett. [Die Zeit, 11.12.1981, Nr. 51]
Sie hungerten aus Protest gegen die geplante Zerstörung ihrer alten Wohnsiedlung. [Die Zeit, 07.04.1978, Nr. 15]
Es war der Versuch, in neoklassizistischen Formen eine Wohnsiedlung zu bauen. [Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 36]
Zitationshilfe
„Wohnsiedlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnsiedlung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnschlafzimmer
Wohnschiff
Wohnriese
Wohnrevier
Wohnrecht
Wohnsilo
Wohnsituation
Wohnsitz
Wohnsitzlose
Wohnsitzpflicht