Wohnsituation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wohnsituation · Nominativ Plural: Wohnsituationen
WorttrennungWohn-si-tu-ati-on · Wohn-si-tua-ti-on (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einkommen Infrastruktur Student Studierende Verbesserung Zufriedenheit angespannt beantworten derzeitig jetzig katastrophal verbessern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnsituation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat aber nicht unbedingt etwas mit der Wohnsituation zu tun.
Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43
Doch die vermeintliche Verbesserung der Wohnsituation erwies sich als trügerisch.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2003
Mit der plötzlichen Klarheit über seine Wohnsituation überkam ihn die unabweisbare Sehnsucht, ihr zu entrinnen.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 37
Lediglich die Wohnsituation in 20 Jahren wird anderswo düsterer eingeschätzt als hierzulande.
Die Welt, 22.03.2006
Frauen und Paare ohne Kinder sind insgesamt zufriedener mit ihrer Wohnsituation als Männer und Elternpaare.
Bild, 08.05.2004
Zitationshilfe
„Wohnsituation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnsituation>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnsilo
Wohnsiedlung
Wohnschlafzimmer
Wohnschiff
Wohnriese
Wohnsitz
wohnsitzlos
Wohnsitzlose
Wohnsitzpflicht
Wohnsitzstaat