Wohnstift, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wohnstift(e)s · Nominativ Plural: Wohnstifte
Worttrennung Wohn-stift
Wortzerlegung  wohnen Stift3

Typische Verbindungen zu ›Wohnstift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnstift‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wohnstift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Küche des Wohnstifts hatte es aus ungeklärter Ursache gebrannt.
Die Welt, 01.03.2004
Und natürlich können auch Gäste aus der Umgebung vom Kulturangebot im Wohnstift profitieren.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.1999
Dennoch gibt es auch Wohnstifte gemeinnütziger Träger auf einem vergleichbaren Niveau.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.1998
Der Maler, der 1978 nach Güterfelde übersiedelte, lebt heute im Wohnstift Augustinum.
Der Tagesspiegel, 15.12.2003
Weiter heißt es, die Tatsache, daß das Wohnstift bisher solches zuließ, ziehe keinen Rechtsanspruch auf ein „Fortbestehen dieser Übung“ nach sich.
Die Zeit, 24.07.1981, Nr. 31
Zitationshilfe
„Wohnstift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnstift>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnstätte
Wohnstatt
Wohnstandort
Wohnstadt
Wohnsitzstaat
Wohnstraße
Wohnstube
Wohnturm
Wohnumfeld
Wohnumgebung