Wohnungsbaudarlehen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungWoh-nungs-bau-dar-le-hen
WortzerlegungWohnungsbauDarlehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nachfrage Zusage

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnungsbaudarlehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im vergangenen Jahr trat die Stadt kommunale Wohnungsbaudarlehen in Höhe von 190 Millionen Mark an ein Bankenkonsortium ab.
Die Zeit, 23.02.1996, Nr. 9
Mit der Transaktion wurden private Wohnungsbaudarlehen in Höhe von 550 Millionen Euro verbrieft.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2002
Einige Sparkassen, so sei beobachtet worden, würden zu Dumpingpreisen Wohnungsbaudarlehen vergeben.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.1995
Historisch niedrige Zinsen und verschlechterte steuerliche Rahmenbedingungen prägten das Geschäft mit Wohnungsbaudarlehen.
Der Tagesspiegel, 25.02.1999
Zitationshilfe
„Wohnungsbaudarlehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnungsbaudarlehen>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnungsbau
Wohnungsausstattung
Wohnungsanzeiger
Wohnungsantrag
Wohnungsangebot
Wohnungsbauförderung
Wohnungsbaugenossenschaft
Wohnungsbaugesellschaft
Wohnungsbaukombinat
Wohnungsbauminister