Wohnungselend, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWoh-nungs-elend
WortzerlegungWohnungElend
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
nach Kriegsende herrschte in den zerbombten Städten großes Wohnungselend
das Wohnungselend beseitigen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu dieser Zeit hatte das Wohnungselend in Wien einen Höhepunkt erreicht.
Die Zeit, 24.01.1997, Nr. 5
In England hatte sich die Regierung zwar schon 1840 mit dem Wohnungselend beschäftigt.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Das Wohnungselend und die Not der Gegenwart springen daraus grell in die Augen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 888
Ohne die öffentliche Bautätigkeit wären zweifellos unzählige Menschen im Wohnungselend verkommen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1931
Als der Deutsche Mieterbund gegründet wurde, gab es Wohnungselend in den Arbeitervierteln und die Mieter waren weitgehend rechtlos.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.2000
Zitationshilfe
„Wohnungselend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnungselend>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnungseinrichtung
Wohnungseinheit
Wohnungseinbruch
Wohnungseigentümergemeinschaft
Wohnungseigentümer
Wohnungsfrage
Wohnungsgeld
Wohnungsgenossenschaft
Wohnungsgesellschaft
Wohnungsglocke