Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Wohnungsmarkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Woh-nungs-markt
Wortzerlegung WohnungMarkt
eWDG, 1977

Bedeutung

Gesamtheit der Vorgänge von Angebot und Nachfrage nach Wohnungen
Beispiel:
die allgemeine Teuerungswelle dehnte sich auch auf den Wohnungsmarkt aus
DDR Gesamtheit der Vorgänge der Wohnraumlenkung
Beispiel:
der Wohnungsmarkt würde eine unnötige Belastung erfahren, wenn man dem Untermieter anderweitig Wohnraum zuweisen müsste

Typische Verbindungen zu ›Wohnungsmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnungsmarkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wohnungsmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kurzfristig sei die Situation auf dem Wohnungsmarkt zwar entspannt, wenn aber künftig nicht weitergebaut werde, könne schon in zwei Jahren ein erheblicher Mangel bestehen.
Der Tagesspiegel, 26.01.2001
Zum unaufhaltsamen "Drehen" des Wohnungsmarkts habe nicht zuletzt die Politik beigetragen.
Die Welt, 24.01.2000
Dies ist angesichts des immer noch angespannten Wohnungsmarktes auch dringend nötig.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.1996
Zudem schwankte der Wohnungsmarkt oft zwischen Überangebot und akutem Elend.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Die Institution, die im neuen Deutschland die Wohnungen zuteilt, heißt Wohnungsmarkt.
o. A.: DER FREIHEITLICHE RECHTSSTAAT RÄUMT MIT REALSOZIALISTISCHEN HAUSBESETZUNGEN AUF. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Zitationshilfe
„Wohnungsmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnungsmarkt>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnungsmangel
Wohnungsmakler
Wohnungslosigkeit
wohnungslos
Wohnungsleerstand
Wohnungsmiete
Wohnungsmietrecht
Wohnungsmisere
Wohnungsneubau
Wohnungsnot