Wohnzimmerschrank, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wohnzimmerschrank(e)s · Nominativ Plural: Wohnzimmerschränke
Aussprache[ˈvoːnʦɪmɐˌʃʀaŋk]
WorttrennungWohn-zim-mer-schrank
WortzerlegungWohnzimmerSchrank
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Schrank als Teil der Einrichtung eines Wohnzimmers (1)
Unterbegriff von Wohnzimmer (2)
Beispiele:
Das Wohnzimmer ist mit Kabel-TV, Sofa und Sessel, Esstisch mit 4 Stühlen, Wohnzimmerschrank und Flachbildfernseher ausgestattet. [Ferienwohnung Sylt/Westerland, 01.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Die Schrankwand, […], zusammengeklebt aus […], Regal, Wohnzimmerschrank sowie teilverglastem Deko-Setzkasten […] ist heute längst schon in der Variante »trendige Wohnwand« zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2012]
Bis vor Kurzem machte das Duo […] das Beste aus der Situation und möblierte die Räume mit gefundenen Wohnzimmerschränken aus billigem Furnierholz. [Welt am Sonntag, 20.12.2009, Nr. 51]
Wohnzimmerschränke waren vor allem deshalb so tief, damit ein möglichst großer Röhrenbildschirm darin Platz fand. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.2006]
Geziert wird das Zimmer außerdem durch einen gutbürgerlichen Wohnzimmerschrank aus Eiche. [Die Zeit, 13.12.1991, Nr. 51]
Für Garderobe, Wäsche und Geschirr hat sich der zwei- oder dreiteilige Wohnzimmerschrank bewährt. [Berliner Zeitung, 08.06.1950]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schublade aufbewahren stehlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wohnzimmerschrank‹.

Zitationshilfe
„Wohnzimmerschrank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wohnzimmerschrank>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnzimmerofen
Wohnzimmermöbel
Wohnzimmerfenster
Wohnzimmer
Wohnzelt
wohnzimmertauglich
Wohnzimmertisch
Wohnzimmertür
Wohnzweck
Wöhrde