Wolfsrudel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Wolfs-ru-del

Verwendungsbeispiele für ›Wolfsrudel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir fielen über sie her wie ein Wolfsrudel über den kranken Wolf.
Bild, 22.07.2004
Die britischen Medien funktionieren immer mehr nach den ethologischen Gesetzen eines Wolfsrudels.
Die Zeit, 12.04.1996, Nr. 16
Erstmals seit 150 Jahren gibt es damit in Deutschland wieder ein intaktes Wolfsrudel.
Die Welt, 27.08.2001
Dort machen Sie sich auf Skiern oder dem Hundeschlitten mit Ihrem Guide auf die Spur eines Wolfsrudels.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2004
In diesem Zusammenhang lohnt es sich zu unterstreichen, daß Dönitz selbst stolz darauf war, der Erfinder der sogenannten »Taktik der Wolfsrudel« zu sein.
o. A.: Einhundertneunundachtzigster Tag. Montag, 29. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26313
Zitationshilfe
„Wolfsrudel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wolfsrudel>, abgerufen am 06.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wolfsrachen
Wolfspelz
Wolfsmilchschwärmer
Wolfsmilchgewächs
Wolfsmilch
Wolfsschlucht
Wolfsspinne
Wolfsspitz
Wolfssprung
Wolfswelpe