Wollmütze, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Woll-müt-ze
Wortzerlegung WolleMütze
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Wollpullover

Typische Verbindungen zu ›Wollmütze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wollmütze‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wollmütze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedes Mal kommt er mit einer schwarzen Wollmütze in die Bank gestürmt.
Bild, 07.12.2002
Ihm fallen die Haare aus, deswegen trägt er eine rote Wollmütze.
Der Tagesspiegel, 14.11.1997
Sag mal, wer war übrigens dieser Typ mit der Wollmütze?
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 87
Die schwarze Wollmütze, die sie tief in die Stirn gezogen hatte, behielt sie auf.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 61
Frau Piesch setzt eine neue Wollmütze auf und zieht sie in die Stirn.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 75
Zitationshilfe
„Wollmütze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wollm%C3%BCtze>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wollmusselin
Wollmilchsau
Wollmaus
Wollmanufaktur
Wollmantel
Wollnashorn
Wollplüsch
Wollpudel
Wollpullover
Wollrest