Workaholic, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWor-ka-ho-lic · Work-aho-lic (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Psychologie jmd., der unter dem Zwang steht, ununterbrochen arbeiten zu müssen

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitssüchtiger · ↗Arbeitstier · Arbeitswütiger · Workaholic  ●  Held der Arbeit  ironisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Perfektionist Ruf bekennend bezeichnen echt gestresst wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Workaholic‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wei war ein Workaholic, doch jetzt ist er 57, er sagt, er fühle sich oft müde.
Die Zeit, 08.08.2011, Nr. 32
Wenn Sie mindestens 2 Fragen mit Ja beantwortet haben, sind Sie ein Workaholic.
Der Tagesspiegel, 11.07.2003
Meistens sind es Workaholics, die viel im Büro sitzen, verklemmt und scheu.
Bild, 07.10.1998
Wer bereits heimlich arbeitet, darf sich ebenfalls den Workaholics zurechnen.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.1997
Wie immer man die Resultate dieses Workaholics bewerten möchte, allein der quantitative Ausstoß, den die Denkfabrik Höhler so seit Jahren produziert, fordert täglich Höchsteinsatz.
Der Spiegel, 16.01.1989
Zitationshilfe
„Workaholic“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Workaholic>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Work-out
worin
Worfschaufel
worfeln
worein
Workflow
Workout
Workshop
Worksong
Workstation