Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wortart, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wortart · Nominativ Plural: Wortarten
Aussprache  [ˈvɔʁtʔaːɐ̯t]
Worttrennung Wort-art
Wortzerlegung Wort Art
eWDG

Bedeutung

Art, Gruppe, der ein Wort nach bestimmten sprachlichen, besonders grammatischen Kriterien zugeordnet wird
Beispiel:
Verb, Substantiv, Adjektiv und andere Wortarten

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Redeteil · Sprachteil · Wortkategorie · Wortklasse · lexikalische Kategorie  ●  Wortart  Hauptform · pars orationis  fachspr., lat., bildungssprachlich

Verwendungsbeispiele für ›Wortart‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch tragen alle Wortarten mehr oder weniger zum Bildgehalt der Sprache bei. [Die Zeit, 05.11.1953, Nr. 45]
Wenn ein englisches Wort mehreren Kategorien angehören kann, erscheint die häufigste oder wahrscheinlichste Wortart zuerst. [C't, 1999, Nr. 15]
Was für die Wortarten gilt, gilt auch für die Interpunktion. [Die Zeit, 19.06.1970, Nr. 25]
Dabei erweitert sich ihr Wortschatz um treffende Verben und Adjektive und andere Wortarten. [Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 201]
Nebenbei versucht sie immer wieder Satzstellung, Wortarten und Rechtschreibung zu wiederholen. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1998]
Zitationshilfe
„Wortart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortart>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortarmut
Wortakzent
Wort
Worstcase
Worst-Case-Szenario
Wortassoziation
Wortatlas
Wortauskunftssystem
Wortauskunftsystem
Wortbedeutung