Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wortgruppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wortgruppe · Nominativ Plural: Wortgruppen
Worttrennung Wort-grup-pe
Wortzerlegung Wort Gruppe

Verwendungsbeispiele für ›Wortgruppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist nicht mehr von der subjektiv urteilenden Wortgruppe schwer behindert zu unterscheiden. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.1998]
Einige Wörter und Wortgruppen werden sehr schnell gesprochen, gerafft und zum Teil reduziert. [Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 118]
Doch werden beim Erzählen nach Wortgruppen etwas höhere Anforderungen an die Kinder gestellt. [Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 378]
Auf diese Weise blieb die Wortgruppe »europäisches Territorium« fest in meinem Kopf hängen. [Die Zeit, 15.06.2009, Nr. 24]
In der heutigen Spielsituation sind wir sogar mit ausschließlich dieser Wortgruppe entnommenen Begriffen ausgekommen. [Die Zeit, 26.01.2009, Nr. 04]
Zitationshilfe
„Wortgruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortgruppe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortgottesdienst
Wortgewebe
Wortgewandtheit
Wortgewalt
Wortgetöne
Wortgut
Worthäufigkeit
Worthülse
Wortindex
Wortinformation