Wortgruppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wortgruppe · Nominativ Plural: Wortgruppen
WorttrennungWort-grup-pe (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bestandteil Wort Wörter Zusammensetzung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wortgruppe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist nicht mehr von der subjektiv urteilenden Wortgruppe schwer behindert zu unterscheiden.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1998
Einige Wörter und Wortgruppen werden sehr schnell gesprochen, gerafft und zum Teil reduziert.
Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 118
Auf diese Weise blieb die Wortgruppe »europäisches Territorium« fest in meinem Kopf hängen.
Die Zeit, 15.06.2009, Nr. 24
Doch werden beim Erzählen nach Wortgruppen etwas höhere Anforderungen an die Kinder gestellt.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 378
Zur Erklärung dieses terminologischen Befundes ist zu berücksichtigen, daß inzwischen die Wortgruppe bereits vom Christentum okkupiert und hier zu intensivem Gebrauch gelangt ist.
Florovsky, G.: Theologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 5946
Zitationshilfe
„Wortgruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortgruppe>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortgottesdienst
wortgleich
Wortgewebe
Wortgewandtheit
wortgewandt
Wortgut
Worthäufigkeit
Worthülse
Wortindex
Wortinformation