Wortgut, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWort-gut (computergeneriert)
WortzerlegungWortGut2
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Wortschatz
Beispiel:
niederdeutsches, germanisches, fremdes, veraltendes Wortgut

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(vollständiger) Bestand an Wörtern · Gesamtheit aller Wörter · Lexeminventar · ↗Lexik · ↗Sprachgut · ↗Sprachschatz · ↗Vokabular · ↗Wortbestand · Wortgut · ↗Wortmaterial · ↗Wortschatz · alle Wörter  ●  ↗Lexikon  fachspr.
Assoziationen
  • auf den Wortschatz bezogen · den Wortschatz betreffend · ↗lexikalisch  ●  auf das Lexikon bezogen  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo hat ein Student sonst schon Gelegenheit, als einer der ersten an der sprachhistorischen Analyse unbekannten Wortgutes mitzuwirken?
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1995
Doch in den letzten Monaten sind weitergehende Schritte in Richtung auf Anverwandlung früher links besetzten Wortgutes zu vermerken.
Die Zeit, 29.04.1998, Nr. 19
In ihrem Wortgut ist in der Tat ein Rest jenes Geißlerspruches von 1260 (s.o.) enthalten.
Müller-Blattau, Joseph: Geißlerlieder. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 10881
Zitationshilfe
„Wortgut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortgut>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortgruppe
Wortgottesdienst
wortgleich
Wortgewebe
Wortgewandtheit
Worthäufigkeit
Worthülse
Wortindex
Wortinformation
Wortinhalt