Worthülse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Worthülse · Nominativ Plural: Worthülsen
WorttrennungWort-hül-se
WortzerlegungWortHülse
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

abwertend seines Inhalts, des eigentlichen Sinngehalts entleertes Wort (Lesart 1 u. 2)
Beispiele:
Täglich langweilen Politiker und Unternehmer ihre Zuhörer mit Phrasen und Worthülsen. Sie lesen ihre Reden ab, kleben am Text, fürchten sich vor Zwischenrufen. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999]
Pressefreiheit heißt: Die »Vierte Gewalt« muss bohren, Worthülsen knacken, Widersprüche aufspießen, Verschleierung aufdecken […]. [Die Zeit, 05.12.2013, Nr. 50]
Der Besucher [einer Internetseite] überfliegt die Texte und liest nur die Abschnitte richtig, in denen er auf ein interessantes Stichwort gestoßen ist. Worthülsen, nichts sagende Botschaften und Slogans können sich Web-Texter daher weit gehend sparen: Sie werden schlicht überlesen. [Cʼt, 2001, Nr. 3]
Jemandem die Ehre erweisen: ihm die Ehre seines Besuchs zuteil werden lassen. Die Wendung gehört zu einer Vielzahl von Formeln, die ihren ursprünglichen Sinn verloren haben und zu nichtssagenden Worthülsen verblaßt sind. [Röhrich, Lutz: Ehre. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1387]
Mit klangvollen Worthülsen und parodistischen Texten im Geldmacher-Jargon (»Als trendbewußtes Kreativteam besetzen wir in Lübeck erfolgversprechende Marktnischen mit Gourmet-Treffs in exponierter Lage«) köderte er [der Betrüger] zum Beispiel Sektfirmen. [Der Spiegel, 14.10.1985]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine bedeutungslose, inhaltsleere, nichtssagende, wohlklingende Worthülse
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. als Worthülse entlarven; etw. erweist sich als Worthülse
mit Genitivattribut: die Worthülsen der Politiker
in Koordination: Phrasen und Worthülsen

Thesaurus

Synonymgruppe
(bloße) Phrase · Blähwort · ↗Leerformel · Nebelwort · Wieselei · Worthülse · nur um (überhaupt) (irgend)etwas zu sagen  ●  ↗(leere) Floskel  variabel · inhaltsleeres Geschwätz  variabel · ↗Redeblume  geh., veraltet · Sprechblase ohne Inhalt  ugs., fig. · hohle Phrase  ugs., Hauptform · leere Phrase  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff Gerechtigkeit Inhalt Phrase Schlagwort Sprechblase benutzen bloß entlarven entpuppen erweisen füllen leer produzieren rein verbergen verkommen verstecken wohlklingend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Worthülse‹.

Zitationshilfe
„Worthülse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Worthülse>, abgerufen am 11.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Worthäufigkeit
Wortgut
Wortgruppe
Wortgottesdienst
wortgleich
Wortindex
Wortinformation
Wortinhalt
Wortinnere
wortkarg